Lunch-Termin mit Mister Wu

Lunch-Termin mit Mister Wu

August 2018

Bystronic unterstützt Kunden in Taiwan mit neusten Technologien und seit Kurzem auch mit einem Experience Center. Kleine und mittlere Unternehmen wie Wan Yue Steel profitieren davon.

Wer sich mit Wu Shun-Chun zum Mittag verabredet und für die Fahrt nach Taoyuan, vor den Toren von Taiwans Hauptstadt Taipeh, ein wenig länger braucht, muss sich keine Sorgen machen. «Ich kann auch später essen, das macht nichts», beruhigt der Mitbegründer von Wan Yue Steel per Telefon. «Hauptsache, meine Arbeiter machen pünktlich Pause. Sie sind das Wichtigste für das Unternehmen.» An zweiter Stelle könnte er wohl die Maschinen von Bystronic nennen. Fünf Laserschneidesysteme und eine Biegemaschine bearbeiten derzeit Bleche in seiner Produktionshalle. Noch dieses Jahr sollen es drei oder vier mehr werden, darunter ein Faserlaserschneidsystem der neusten Generation – die erste 10-Kilowatt Bystar Fiber in Taiwan.

«Seit unserer Gründung 1996 habe ich Gewinne in neue Maschinen investiert», sagt Wu. So will er es weiter halten, damit Wan Yue Steel auch in Zukunft einer der grössten Blechproduzenten Nordtaiwans bleiben kann. Wenn er durch seine Anfang 2018 eröffnete Halle geht, kann Wu mit seinen Mitarbeitern über jedes Detail des Produktionsprozesses fachsimpeln – kein Wunder, denn bis 2010 stand er selbst regelmässig an den Maschinen.

Wan Yue Steel’s Produktionsflächen sind eindrückliche 10‘000m2 gross
Wan Yue Steel’s Produktionsflächen sind eindrückliche 10‘000m2 gross

Vom Bauernsohn zum Fabrikbesitzer

Unkompliziert, zupackend und für alles zuständig, so ist Wu Shun-Chun – und damit ein typischer Vertreter von Taiwans Blechindustrie mit ihren 3‘000 meist mittelständischen Betrieben. Der 53-Jährige verkörpert das Wirtschaftswunder, mit dem die 23 Millionen Bürger der kleinen Insel sich in die Riege der führenden Volkswirtschaften emporgearbeitet haben. Heute hat Taiwan mit etwa 600 Milliarden Dollar ein höheres BIP als viele weitaus grössere Länder.

«Meine Eltern waren Bauern», erzählt Wu. «Ich habe nicht mal die Oberschule besucht, sondern bin mit 16 in eine Fabrik gegangen.» Mit 31, Taiwans Wirtschaft brummte, gründete er Wan Yue Steel zusammen mit einem Bruder und einem Onkel. Noch immer lenken sie gemeinsam die Firma. Statt drei Maschinen haben sie heute 25, statt 14 Mitarbeiter 100. Das Familienunternehmen produziert Schaltkästen, Fahrstuhlverkleidungen, Trittbretter oder Fensterrahmen. Sich von wenigen Grosskunden abhängig machen, so wie die Computerschmiede Foxconn von Apple, will Wu nicht. Lieber produziert er für verschiedene Kunden diverse Produkte in überschaubaren Mengen. Darunter auch Küchenausstattungen für Restaurants des Kaffeespezialisten Starbucks und des Geflügelgiganten KFC (Kentucky Fried Chicken). Wan Yue Steels grösste Stückzahl beläuft sich bisher auf 80‘000 Gehäuse für den staatlichen Energieversorger.

Die modernen Büroräumlichkeiten beherbergen Service, Verkauf und Administration.
Die modernen Büroräumlichkeiten beherbergen Service, Verkauf und Administration.

Lesen Sie die ganze Story über die aufstrebende Firma Wan Yue Steel in unserem neuen Bystronic World Magazin 2.18

Für eine uneingeschränkte Nutzung der Webseite der Bystronic Gruppe werden Cookies benötigt. Einige dieser Cookies erfordern Ihre ausdrückliche Zustimmung. Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, damit Sie alle Funktionen der Webseite nutzen können. Detaillierte Informationen über die Art, den Einsatz bzw. den Zweck sowie über das jeweilige Ablaufdatum der Cookies erhalten Sie durch einen Klick auf „Weitere Informationen“.

Diese Webseite verwendet Cookies. Warum?
Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren.