Modernste Technologie.
Modernste Technologie.
Im Interview sprechen Kevin und Karl Willett von Lasered Components über ihre neue ByStar Fiber.
Alles auf dem Touchscreen.
Alles auf dem Touchscreen.
Karl Willett steuert die ByStar Fiber über die neu entwickelte Bedienoberfläche ByVision Cutting.
Erfolg durch Investition.
Erfolg durch Investition.
Karl Willett sagt: «Wir haben Mitarbeiter aufgestockt, haben mehr Aufträge und erleben gerade das beste Quartal unserer Firmengeschichte.»
1
2
3

«Wie eine Rakete»

Januar 2016

 

Mit der ByStar Fiber lässt die britische Firma Lasered Components ihre Mitbewerber hinter sich. Die der neue Faserlaser hat das Wachstum im Unternehmen verstärkt.

Wodurch heben Sie sich von Mitbewerbern ab? 

Obwohl wir nicht die Günstigsten am Markt sind, bieten wir das beste Preis-Leistungs-Verhältnis. Wir nehmen Aufträge nur an, wenn wir sie in der geforderten Zeit erledigen können, und wir sind ehrlich. Unsere Kunden wissen das und wir haben eine gute Beziehung zu ihnen.

Was erwarten Sie von einem modernen Faserlaser? 

Zuverlässigkeit, Geschwindigkeit und Genauigkeit. Wenn es heute tatsächlich eine bessere Alternative zur Faserlasertechnologie gibt, dann haben wir sie noch nicht entdeckt. Wir sind derzeit der einzige Lohnfertiger in Grossbritannien, der zu 100 Prozent auf Faserlasermaschinen setzt. Und alle sind von Bystronic. Andere Firmen schneiden immer noch mit einer Kombination aus herkömmlichen CO 2 -Lasern und modernen Faserlasermaschinen.

Was haben Sie zuletzt auf der ByStar Fiber geschnitten? 

Zurzeit fertigen wir Schliessfächer für Militärschiffe. Das ist ein Auftrag für das Verteidigungsministerium. Ich fürchte, mehr darf ich nicht sagen. Es mag sich seltsam anhören, aber oft wissen wir gar nicht, was wir da produzieren. Wir erhalten die Pläne, produzieren die Komponenten und liefern sie. Wir haben vor kurzem auch Komponenten für britische Bau-, Medizin und Einzelhandelsunternehmen hergestellt.

Können Sie etwas über die Bedienung der Maschine sagen?

Die Schulung der Mitarbeiter auf der Maschine ist sehr einfach. Wir können neue Mitarbeiter einstellen und nach nur einer Woche arbeiten sie kompetent mit der Maschine. Die Benutzeroberfläche ist ein Touchscreen und das Eingeben von Massangaben und Konstruktionen ist äusserst unkompliziert.

Inwiefern vereinfacht die ByStar Fiber den Laserschneidprozess? 

Ganz allgemein kann sie über ein breites Spektrum alles schneiden. Dadurch benötigen wir weniger Maschinen. Wir haben jetzt doppelt so viel Platz in der Werkhalle und die Hälfte des eingesparten Platzes nutzen wir als Lagerfläche. Das heisst, wir holen das Beste aus der Maschine heraus. Wenn man der ByStar Fiber freien Lauf lässt, geht sie ab wie eine Rakete.

Wie hat sich Ihr Geschäft mit der ByStar Fiber verbessert? 

In eine neue Maschine zu investieren ist eine grosse Entscheidung. Wir müssen uns die Frage stellen, ob das für uns funktionieren kann. Werden wir dadurch wettbewerbsfähiger? Für uns ist die Antwort: Ja. Wir haben Mitarbeiter aufgestockt, haben mehr Aufträge und erleben gerade das beste Quartal unserer Firmengeschichte. Durch unsere Investitionen in die modernste Technologie ziehen wir unseren Mitbewerbern davon.

Quicklinks

Impressum   |   Rechtliche Hinweise   |   Copyright © by Bystronic

 
top
Diese Webseite verwendet Cookies. Warum? Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren.