Fokus auf Qualität.
Fokus auf Qualität.
John Hayward und sein Partner Trevor Rankin setzen im Laserschneiden auf CO2- und Faserlaser-Technologie von Bystronic.
Schneidplan auf dem Screen.
Schneidplan auf dem Screen.
Das Team von Metal Processes Ltd. schätzt die prozessnahe Bedienoberfläche der ByAutonom.
Kundensupport bis ins Detail.
Kundensupport bis ins Detail.
John Hayward und sein Team unterstützen Kunden vom Entwurf bis hin zum fertigen Teil.
1
2
3

«Für unsere Branche ist die ByAutonom eine gute Maschine»

August 2016

 

Die Firma Metal Processes Ltd. (MPL) aus Bloxwich in Grossbritannien hat eine ByAutonom CO 2 -Laserschneidanlage gekauft, um ihren bestehenden Faserlaser zu ergänzen.

Die anspruchsvollen Kunden von MPL befinden sich im Umkreis des Firmenhauptsitzes in der britischen Midlands Region. Hier liegt die Wiege der industriellen Revolution. Den hohen Ansprüchen seiner Kunden begegnet MPL mit einer starken Ausrichtung auf Qualität. John Hayward führt das Unternehmen.

Herr Hayward, wie ist MPL entstanden?

Das Unternehmen habe ich im September 1994 gegründet, nachdem mein Sohn mich nach Amerika eingeladen hatte. Er arbeitete dort als Software-Programmierer und wollte mir die damals noch neue Technologie des Laserschneidens zeigen.

In welchem Markt ist MPL aktiv?

Wir beliefern eine breite Kundenschicht, zum Beispiel aus der Automobilbranche, der Sicherheitsindustrie, dem Baugewerbe oder der Luftfahrtindustrie. Unser Hauptsitz befindet sich in Bloxwich, dem Zentrum des englischen Black Country. Das ist der Geburtsort des Maschinenbaus. 90 Prozent unserer Kunden befinden sich innerhalb eines Umkreises von 100 Kilometer. Der Markt ist sehr hart umkämpft. Zu Beginn gab es in diesem Umkreis fünf Unternehmen, die Laserschneiden anboten. Jetzt gibt es hier mehr als 100 und mehr als 700 im Vereinigten Königreich. Mit der wachsenden Bereitschaft der Kunden solche Arbeit auszulagern, hat die Nachfrage nach Laserschneiden stetig zugenommen.

Wie hebt sich Ihr Unternehmen von Mitbewerbern ab?

Wir stellen Qualitätsprodukte her. So hatten wir zum Beispiel noch nie Beanstandungen wegen Oberflächenfehlern an Austrittsöffnungen des Lasers. Wir sind ausserdem sehr flexibel. Wir nehmen kleine oder grosse Aufträge sowohl von Bestandskunden als auch von weniger erfahrenen Kunden an. Dies bedeutet, dass wir unsere Kunden manchmal beim Design unterstützen und zuweilen auch Standardparameter anpassen. Qualität bedeutet für uns auch die lückenlose Rückverfolgbarkeit der Produkte, was zum Beispiel für die Luftfahrtindustrie wichtig ist. Wir liefern immer rechtzeitig, ausnahmslos. Gleichzeitig müssen unsere Preise natürlich wettbewerbsfähig bleiben.

Warum haben Sie eine ByAutonom CO 2 -Laserschneidanlage gekauft?

Unsere ByAutonom mit 6 Kilowatt wurde im Januar 2016 geliefert und ist eine wichtige Ergänzung zu unserer BySprint Fiber Faserlaserschneidanlage. Bei gewissen Blechdicken können wir Baustahl mit der ByAutonom besser als mit der BySprint Fiber bearbeiten. Entscheidend ist dabei auch der Kostenvorteil von Sauerstoff gegenüber Stickstoff. Demgegenüber bietet der Faserlaser bei Edelstahl einen Geschwindigkeitsvorteil. Die Kombination aus beiden Maschinen macht uns sehr vielseitig.

Inwieweit ist die Bedienoberfläche der ByAutonom wichtig?

Ein intuitives und flexibles Interface ermöglicht unseren Bedienern, eigenständig und verantwortungsbewusst zu arbeiten. Und wenn notwendig, selbst Anpassungen vorzunehmen. Wir möchten, dass alle unsere Mitarbeiter ihr Potenzial voll entfalten. Ein weiterer wichtiger Aspekt ist, dass beide Laserschneidanlagen dieselbe Bedienoberfläche haben. Dies wirkt sich positiv auf Schulung und Effizienz aus. Mehrere unserer CAD Mitarbeiter sind auch in der Software geschult und können somit jederzeit für Maschinenbediener einspringen. Gleichzeitig haben wir Bediener, die dank ihrer Erfahrung mit der Bystronic Software zur CAD-Abteilung stossen konnten.

Was gefällt Ihnen an der ByAutonom besonders?

Die ByAutonom ist für unsere Branche aus mehreren Gründen eine gute Maschine. Die Bedienoberfläche ist ein leicht zu bedienendes und effektives Produkt, welches es dem Bediener leicht macht, Parameteranpassungen vorzunehmen. Die Maschine bietet innovative Funktionen, wie zum Beispiel das automatische Wechseln zwischen drei verschiedenen Grössen von Schneidköpfen. Insgesamt ist die ByAutonom eine sichere und zuverlässige Maschine. Sie bearbeitet mühelos sowohl dünnes als auch dickes Material und schafft hohe Stückzahlen - und produziert sie dabei immer ein einheitliches Endprodukt.

Und wie ist es, mit Bystronic zusammenzuarbeiten?

Bystronic ist ein guter Geschäftspartner. Die Mitarbeiter dort schenken einem bei Bedarf ihre ungeteilte Aufmerksamkeit, genauso wie wir es auch mit unseren eigenen Kunden handhaben. Das Unternehmen hat gute Techniker, die falls nötig am gleichen oder nächsten Tag anrücken. Allerdings können die meisten Probleme direkt, in Zusammenarbeit zwischen unseren Bedienern und der 24-Stunden-Hotline von Bystronic gelöst werden. Dies ist sehr nützlich, da wir selbst ein 24-Stunden-Unternehmen sind. Wir haben volles Vertrauen in den Support von Bystronic. Ich kann nachts ruhig schlafen.

Impressum   |   Rechtliche Hinweise   |   Copyright © by Bystronic

 
top
Diese Webseite verwendet Cookies. Warum? Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren.