Im neu designten Democenter präsentiert Bystronic ihren Gästen die Prozesskette Schneiden und Biegen.
Im neu designten Democenter präsentiert Bystronic ihren Gästen die Prozesskette Schneiden und Biegen.
Herausgeputzt fürs Open House: das Entwicklungs- und Produktionswerk von Bystronic in Tianjin.
Herausgeputzt fürs Open House: das Entwicklungs- und Produktionswerk von Bystronic in Tianjin.
Willkommen bei Bystronic: Rund 400 Partner aus China, Indien, Südostasien und Taiwan besuchen anlässlich des Open House das Democenter in Tianjin.
Willkommen bei Bystronic: Rund 400 Partner aus China, Indien, Südostasien und Taiwan besuchen anlässlich des Open House das Democenter in Tianjin.
Software im Fokus: Mit BySoft 7 unterstützt Bystronic ihre asiatischen Kunden von der Offerte bis zum Versand.
Software im Fokus: Mit BySoft 7 unterstützt Bystronic ihre asiatischen Kunden von der Offerte bis zum Versand.
Die Faserlasertechnologie zieht die Besucher in ihren Bann.
Die Faserlasertechnologie zieht die Besucher in ihren Bann.
1
2
3
4
5

Alles neu in China

Januar 2015

 

Verteilt über vier Tage haben rund 400 Partner das Democenter von Bystronic in Tianjin besucht. Sie sahen die neue Generation der Abkantpresse Xact, den neuen Faserlaserschneider ByJin Fiber und den neuen Präsidenten von Bystronic China.

Neue Maschinen, ein neu designtes Democenter, ein neuer Präsident – Vieles ist neu bei Bystronic China im Herbst 2014. Im November hat die chinesische Bystronic Niederlassung zu einem viertägigen Open House nach Tianjin eingeladen, um das neue Kleid vorzustellen. Rund 400 Partner folgten der Einladung: Kunden aus China, Indien, Südostasien und Taiwan, zahlreiche Medienschaffende sowie Vertreter von Industrieverbänden.

Auf fast 1000 Quadratmetern präsentierte Bystronic in ihrem Democenter in Tianjin ihr Know-how über die gesamte Prozesskette. Neben Maschinen stand auch das Softwarepaket BySoft 7 im Fokus. Daneben enthüllte Bystronic China zwei Neuheiten: die neue Generation der Abkantpresse Xact mit der Bediensoftware ByVision Bending sowie die ByJin Fiber, ein für die Bedürfnisse des asiatischen Marktes gebauter Faserlaserschneider.

«Viele unserer Kunden in China sind bereit, in ausländische Märkte vorzustossen. Unsere Ingenieure in China entwickeln zusammen mit unseren Entwicklungsteams in der Schweiz und in Deutschland Maschinen, die vorwiegend auf die asiatischen Märkte zugeschnitten sind», betonte Stefan Gilch, der neue Präsident von Bystronic China.

Quicklinks

top
Diese Webseite verwendet Cookies. Warum? Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren.