Blechexpo 2015: ByStar Fiber

Blechexpo 2015

Mit der ByStar Fiber präsentierte Bystronic eine Weltpremiere im Faserlaserschneiden.

 

Innovationen im Laserschneiden und Biegen

November 2015

 

Gleich zwei Neuheiten enthüllte Bystronic an der Blechexpo 2015: den neuen Faserlaser ByStar Fiber und ein Technologieprojekt für Automation im Biegen.

Grosser Andrang herrschte am Bystronic Messestand auf der Blechexpo in Stuttgart. «Mehr als doppelt so viele Besucher wie in den Jahren zuvor konnten wir auf unserem Stand begrüssen. Darüber hinaus war das Publikum in diesem Jahr spürbar internationaler», sagt Oliver Friz, Geschäftsführer von Bystronic Deutschland.

Bystronic überraschte zur Blechexpo gleich mit zwei Neuheiten: einer Weltpremiere im Faserlaserschneiden und einer Automationslösung für das Biegen. Mit der ByStar Fiber präsentierte Bystronic einen neuen High-End-Allrounder für das Faserlaserschneiden. Ein dynamisches Kraftpaket, mit dem Anwender kompromisslos dicke und dünne Bleche schneiden. Einen Einblick in zukünftige Automationslösungen für das Biegen gewährte Bystronic mit der Abkantpresse Xpert 150, die mit einem Werkzeugwechsler ausgerüstet wurde. Dieses System ist eines von mehreren Technologieprojekten, mit denen Bystronic seine Kunden in Zukunft unterstützen wird.

Ein weiteres Thema auf dem Messestand von Bystronic war «Industrie 4.0». Das Interesse der Anwender an vernetzten Prozessschritten steigt. «Viele unserer Kunden machen sich Gedanken darüber, wie Industrie 4.0 ihre Produktion in Zukunft verändern kann», erklärt Oliver Friz. Bystronic biete mit PartID, Observer, ByOptimizer und dem Plant Manager in BySoft 7 bereits verschiedene Lösungen an, um Fertigungschritte der Blechbearbeitung nachhaltig zu optimieren. Neben der Entwicklung weiterer Lösungen sei aber auch die Nähe zu Kunden wichtig. «Mit unseren Spezialisten für die Bereiche Schneiden, Biegen, Software und Services beraten wir unsere Kunden umfassend und suchen nach der besten Lösung», sagt Oliver Friz.

top
Diese Webseite verwendet Cookies. Warum? Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren.